Kleiner Kurs "Unternehmergeist" für Hochbegabte und Kreative Teil 8: Auf der Suche nach dem Eigenen

Wenn sie sich mit ihren eigenen Ideen oder Produkten auf den Markt begeben, fühlen sich viele hochbegabte oder kreative Menschen enorm unsicher, Diese Unsicherheiten haben damit zu tun, dass etwas sehr Eigenes angeboten wird, aber nicht die Zeit genommen wird, diesem Eigenen so auf den Grund zu gehen, bis es gewiss ist, bis es in allen Fasern des eigenen Körpers, der eigenen Persönlichkeit gespürt werden kann. Bis es von selbst zu Worten findet.

Dafür nehmen sich nur wenige die Zeit. Dabei kostet es gar nicht so viel Zeit. Naja, ein bisschen schon, schließlich haben die meisten von uns eine enorme Wahrnehmungsfähigkeit und da sammelt sich im Laufe eines kurzen oder langen Lebens allerlei an Erfahrung an. Und es kostet etwas Mut - man muss sich schließlich das eigene Leben anschauen und dabei begegnet man zwangsläufig auch dem einen oder anderen Konflikt oder Umweg, den man lieber vergessen würde.

Aber was viele vorher nicht zu ahnen scheinen ist, dass es enorm viel Spaß macht, den roten Faden in der eigenen Erfahrung zu erkennen. Zu entdecken, dass das eigene Leben gar nicht eine Aneinanderreihung von höchstpeinlichen Momenten und schuldbeladenen Erfahrungen ist. Sondern dass man - oft ohne es zu merken - einen enormen persönlichen Wissens- und Erfahrungsschatz aufgebaut hat. Dass man sich nicht zufällig von Idee zu Idee hangelt,  sondern einem Weg folgt, der eine eigene Logik hat. Der einen Sinn hat, der spürbar und erfahrbar ist und dann auch kommunizierbar wird.

Das ist alles sehr praktisch für den Weg zum Markt.
Wichtiger aber: es macht glücklich und gesund.
So viele hochbegabte und hochkreative Menschen leiden unter dem was sie als Zersplitterung ihrer Persönlichkeit, als Zufälligkeit oder Verwirrung erfahren. Als Hochkomplexe Menschen in einer Welt die alles normieren will, haben sie nie die Gelegenheit gehabt, die verschiedenen, oft als gegensätzlich erfahrenen Aspekte ihrer Persönlichkeit zu integrieren.
Erst wenn sie die Gelegenheit bekommen, ihre eigenen Geschichte  in ihrem Zusammenhang zu sehen,  die Schönheit und Wichtigkeit, die Wahrheit und Reife ihrer Lebenserfahrung zu erkennen und den eigenen Weg mit all seinen Konflikten und Verirrungenn als sinnvoll und wesentlich zu begreifen, dann erst können sie Selbstsicherheit  erfahren. Sich selbst achten. Selbstbewusst sein.

Das sichere Auftreten auf dem Markt wie anderswo folgt dann von selbst.

Fortsetzung folgt
Share:
© Die Begabungswerkstatt | All rights reserved.
Blog Design Handcrafted by pipdig